Startseite :: Termine :: Kreise :: Termine-Sprengel :: Kirche :: Chronik :: Pfarrer :: Archiv :: Links
Impressum :: zurück

Empfehlungen

(15.03.2020) - Die Kirchenleitung hat am 13. MĂ€rz 2020 in ihrer Sitzung die Folgen der Corona-Pandemie fĂŒr kirchliche ZusammenhĂ€nge intensiv beraten.
Sie hat festgehalten, dass auch die EKBO in der gesellschaftlichen Verantwortung steht, die Infektionsketten des Virus so weit es irgend möglich ist zu verlangsamen und zu unterbrechen und
Zugleich hat sie betont, dass gerade jetzt die Kirche mit ihren Gemeinden und Einrichtungen in der Aufgabe steht, an der Seite von Kranken, BedĂŒrftigen und in der Krise allein Gelassenen zu stehen. Mit Gebet und mit tĂ€tiger Hilfe, mit FĂŒrsorge und mit dem Angebot zu GesprĂ€ch und Kontakt bringt sich die Kirche fĂŒr die Menschen und in der Gesellschaft ein.

Die Kirchenleitung empfiehlt:

1 Kreissynoden zu verschieben,

2 Gottesdienste, so sie unter den bisher bekannten Bedingungen und Vorsichtsmaß-nahmen (vgl. www.ekbo.de/corona) möglich sind, zu feiern und dabei mit zu beden-ken: Seelsorge, Gebet, FĂŒrbitte und Andacht wie alternative Gottesdienstformate zum Lobe Gottes und zum Dienst fĂŒr die Menschen stehen im Kern kirchlichen Auftrags. Große festliche Formate wie etwa der Ordinationsgottesdienst werden verschoben. Das kann auch fĂŒr Konfirmationsgottesdienste gelten.

3 Die Kirchenleitung empfiehlt weiterhin, Festveranstaltungen, Konzerte, Konferen-zen sowie grĂ¶ĂŸere Versammlungen und Veranstaltungen zu verschieben bzw. abzusagen.

4 Sie empfiehlt, Arbeiten in kleineren Gruppen, Proben, Seminare, Arbeitstreffen abzusagen.
Die Empfehlungen werden fortlaufend angepasst.
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ In diesem Sinne möge niemand allein gelassen werden und hört das Gebet fĂŒreinander und miteinander nicht auf, schon gar nicht in Krisen- und Krankheitszeit.

Seitenanfang

Quelle: www.ev-kirche-ludwigsdorf.de
Die Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde Ludwigsdorf.