Startseite :: Termine :: Kreise :: Jahresplan :: Kirche :: Chronik :: Pfarrer :: Archiv :: Links
Galerie :: Impressum :: suchen :: zurück

Reformationsfest und Kirchweih in Ludwigsdorf

(31.10.2004) - Alljährlich, wie vielerorts, findet in der Ludwigsdorfer Kirche ein Gottesdienst zum Reformationsfest statt. Gästen und Gemeindegliedern war es eine besondere Freude und Erfahrung Herrn Pfr. a.D. Gerlach der Predigt zuzuhören. Der Gottesdienst war mit über 50 Menschen besucht, was die Ludwigsdorfer besonders freute.
Das Reformationsfest stand im Mittelpunkt der Predigt. Seit 1617 wird das Reformationsfest gefeiert und erinnert an den Anschlag der 95 Thesen von Martin Luther am 31.10.1517.
Damit wurde die reformierte Bewegung ausgelöst und bringt protestantisches Selbstbewusstsein zum Ausdruck.

Doch war dies nicht der einzige Höhepunkt für die Ludwigsdorfer: in diesem Jahr feierte Ludwigsdorf am 31.Oktober Reformationsfest und Kirchweih an einem Tag.
Dies veranlasste die Ludwigsdorfer zu einer besonderen Vorbereitung zum Gelingen des Festes. Hier war gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Ludwigsdorfer Gemeindekirchenrat, dem Bastelkreis und auch die Feuerwehr war im Einsatz. In diesem Zusammenhang sei der Ludwigsdorfer Feuerwehr ein besonderer Dank ausgesprochen. Da sich das Pfarrhaus in Ludwigsdorf durch einen Wasserschaden einer großen Sanierung unterziehen musste, stellte die Feuerwehr ihre Räumlichkeiten im neu erbauten Vereinshaus zur Verfügung.

Drei Wochen vor dem Ewigkeitssonntag wird Kirchweih gefeiert, Allerweltskirchweih, wie dieser Tag vom Volksmund auch betitelt wird. Denn nicht längst überall ist dieser Tag im Herbst auch der Jahrestag der Weihe des jeweiligen Gotteshauses. Eine Vielzahl der Feste im Lauf eines Jahres, die den Kirchweihtag vielerorts zur Pflichtübung gemacht haben: auch ein Sommerfest, ein Feuerwehrfest, auch Tage der offenen Tür und auch Gartenfeste.
Selbst dort wo Kirchweih lebendig ist, ist längst nicht immer klar, ob überschwungvoll aufbereitete Tradition hinaus auch die Tatsache gefeiert wird, das die Kirche Raum und Ort in unserer Gesellschaft hat.

Es ist schon ein besonderer Zufall Reformationsfest und Kirchweih an einem Tag zu feiern.
So waren nach dem Gottesdienst alle Besucher zu einer Überraschung eingeladen:
Durch die Jagdgenossenschaft Ludwigsdorf wird an den Jäger Herrn Toni Weinert Kirchland verpachtet. Ein besonderer Gaumenschmaus war ein Wildessen – zubereitet vom Party-Service Klose aus Groß Krauscha - zu dem, wie in jedem Jahr von Herrn Toni Weinert, eingeladen wird. Ein gemütliches Beisammensein führte zu guten Gesprächen und Austausch untereinander. Auch auf diesem Wege ist ein gutes Zusammenwachsen von Gemeindegliedern möglich.

Ein Benefizkonzert, anlässlich der Sanierung des Turms unserer Kirche in Ludwigsdorf bildete den Abschluss des Reformations- und Kirchweihfestes. Das Benefizkonzert wurde von der russischen Solistin Galina Thomas die in Löbau lebt, Manfred Goldberg aus der Kirchengemeinde Zodel begleitete an der Orgel, der Posaunenchor der z.Z. von Gundula Hänsel geleitet wird und vom Kirchenchor Zodel gestaltet. Ein reich besuchtes Benefizkonzert und Frau OKR`in Kempgen aus dem Evangelischen Zentrum war, wie alle Besucher, durchaus begeisterte Zuhörerin und sprach anschließend über das weitere Vorhaben zur Sanierung Kirchtürme.

Weitere Benefizkonzerte und andere Veranstaltungen werden diesem reichgefüllten Tag folgen und dazu sind wieder viele Besucher eingeladen. Dank sei allen, die sich an Spenden zur Kirchturmsanierung beteiligen. Eine große Summe muss noch aufgebracht werden um das Bauvorhaben der Sanierung der Türme zu realisieren. Auf Ihren Besuch in unserer Kirche freuen sich die Ludwigsdorfer, die zu jeder Veranstaltung herzlich einladen. (bj)

Seitenanfang

Seitenanfang

Seitenanfang

Quelle: www.ev-kirche-ludwigsdorf.de
Die Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde Ludwigsdorf.